Über uns

Die Interessengemeinschaft ist ein freiwilliger Zusammenschluss von regionalen Unternehmerverbänden aus Ostdeutschland und Berlin, die die Interessen der klein- und mittelständischen Wirtschaft gegenüber Politik, Wissenschaft, anderen Wirtschaftszweigen und Öffentlichkeit vertritt. Im Mittelpunkt stehen dabei die besonderen Rahmenbedingungen des Mittelstandes in den neuen Bundesländern, die auch über 25 Jahre nach der Deutschen Einheit in vielen Bereichen bestehen. In ihrer Funktion als Sprachrohr repräsentiert die Interessengemeinschaft mehr als 22.000 Unternehmer, Handwerker, Selbstständige und Freiberufler. Wie ihre Mitgliedsverbände, setzt sich die Interessengemeinschaft für ein wirtschaftliches und konkurrenzfähiges Handeln des Mittelstandes im nationalen und internationalen Wettbewerb ein und sieht dies als wesentliches Leitmotiv  Tätigkeit. Die soziale Marktwirtschaft unter Beachtung ökologischer Bedingungen ist für den Zusammenschluss der Unternehmerverbände Verpflichtung und Ziel zugleich.

v.l.n.r.: Peter Schmidt (Geschäftsstellenleiter UV Berlin), Pamela Buggenhagen (GFin UV Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin), Steffen Heller (GF UV Brandenburg-Berlin), Armin Pempe (Präsident UV Berlin), Lars Schaller (GF UV Sachsen), Jürgen Sperlich (Präsident UV Sachsen-Anhalt), Rolf Paukstat (Präsident UV Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin), Frank Haacker (Präsident UV Rostock Mittleres Mecklenburg) , Hartmut Bunsen (Präsident UV Sachsen), Christian Hirte (PSt beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Ostbeauftragter), Dr. Andreas Golbs (GF UV Sachsen-Anhalt), Dr. Burkhardt Greiff (Präsident UV Brandenburg-Berlin), Frank Nehring (Herausgeber Wirtschaft+Markt), Manuela Balan (GFin UV Rostock Mittleres Mecklenburg), Karl-Heinz Garbe (Vizepräsident UV Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin), Niklas Graf von Bernstorff (Vizepräsident UV Berlin)